Und mit wem fliegen Sie?

Fliegen war mal schick. Und teuer. Und dann kamen Leute, die verkauften Ihre Tickets für 19 Euro. Und eröffneten damit einen Wettbewerb zweier Systeme, wie er ähnlich in vielen Branchen abläuft. Heute verbinden die Low-Cost-Carrier nahezu alle großen Zentren Europas direkt und schnell, oft unter dem Preis einer entsprechenden Bahnverbindung. Aber wie geht das, gleiche technische- und Sicherheits-Standards mal vorausgesetzt? Sicher hat jede Gesellschaft ihre eigenen Konzepte, einige Punkte sind jedoch immer gleich:

Brauchen Sie allerdings Extras wie Bordservice, Lounges oder Treueprogramme - so zahlen Sie mehr.

Wir sehen da einige Parallelen zu unserem Markt. Gesetzliche Reglements halten alle ein, sauberes Permeat liefern auch alle
- aber zu welchem Preis und vor allem zu welchen Betriebs- und Servicekosten?

Einige Fragen sollte man sich da schon stellen:

Wir haben uns die Fragen gestellt. Die Antworten: Phoenix Servicekonzept

Servicekonzept Nipro Pure Water

1. Standardbauteile
Bei allen unseren Produkten achten wir auf den konsequenten Einsatz von Standardbauteilen. Dies sichert im Fehlerfall eine schnelle Ersatzlieferung - unabhängig vom Hersteller der Anlage. Wichtige Bauteile, die einem Verschleiß unterliegen werden redundant ausgelegt.

2. Prävention
Mittels Phoenix Fernüberwachung werden alle relevanten Anlagenparameter regelmäßig ausgelesen und in einem Monitoringsystem erfasst. Fehlfunktionen können frühzeitig erkannt und die notwendigen Schritte rechtzeitig und geplant eingeleitet werden. Regelmäßige Wartungen und sicherheitstechnische Kontrollen sichern langfristig die einwandfreie Funktion.

3. User-Support
Wenn gewünscht können durch das Bediener- oder technische Personal der Dialyseeinrichtung Wartungs- und Reparaturarbeiten selbst durchgeführt werden. Die Autorisierung erfolgt durch entsprechende Schulungen, die Unterstützung per Fernzugriff vermeidet Fehlentscheidungen bei seltenen Einsätzen an den Systemen.

Phoenix Proaktiver Service

Monitoring

Alle relevanten Anlagenparameter der Wasseraufbereitungssysteme werden regelmäßig ausgelesen, im Phoenix internen Monitoringsystem erfasst und bewertet. Der Betrieb der Anlagen wird hierdurch permanent optimiert. Dies sichert den stabilen Betrieb der Systeme und der Energie- und Wasserverbrauch wird auf ein Minimum reduziert.

Eventuelle Fehlfunktionen werden frühzeitig erkannt. Alle notwendigen Schritte können rechtzeitig und vor allem geplant eingeleitet werden.

Einmal jährlich wird im Rahmen unserer Wartungs- und Monitoringverträge ein Qualitätsreport mit der übersichtlichen Darstellung aller relevanten Anlagenparameter erstellt.

Fernzugriff

Durch die Anbindung der Phoenix Wasseraufbereitungssysteme an das Internet ist es durch autorisierte Personen jederzeit möglich, schnell, kostengünstig und ortsunabhängig auf die Systeme zuzugreifen.

Fehleranalyse, Parameter-Einstellungen, Programmänderungen oder auch ein komplettes Softwareupdate sind schnell und ohne teuren Serviceeinsatz per Fernzugriff möglich.

Der Fernzugriff durch den Phoenix Service vermeidet ca. 80% aller Serviceeinsätze vor Ort und spart damit erhebliche Betriebskosten! 

Störungsmeldung

Per SMS oder eMail werden Alarme ab der Anlage oder der Enthärtung direkt an den Phoenix Kundendienst weitergeleitet.

Der Zugriff auf die Wasseraufbereitungssysteme erfolgt via Internet und ist somit von allen Internetfähigen PC mit Autorisierung möglich. Per SMS werden Alarme an der Anlage oder der Enthärtung direkt an den Phoenix Kundendienst weitergeleitet.

Download der Fehlermeldungen mit Uhrzeit und Datum kann als Excel Datei gespeichert und einfach versendet werden.

Übersichtliche Anzeige der aktuellen Betriebswerte auf einem beliebigen Office-PC.

Download der Qualitätsaufzeichnungen. Alle wichtigen Betriebsparameter werden in einem frei programmierbaren Intervall gespeichert und können als Excel-Tabelle gespeichert werden. 

Bei Heissreinigungen besteht die Möglichkeit, zur Qualitätskontrolle die Temperatur, die Dauer und das Datum der erfolgten Heißreinigung zu speichern.

Beispieldiagramm für die automatische Aufzeichnung der Leitfähigkeit.

Beispieldiagramm für die automatische Aufzeichnung der Umkehrosmoseausbeute.

Beispieldiagramm für die automatische Aufzeichnung des Konzentratabflusses.

Servicestützpunkte

Sollten Sie vor Ort Hilfe mit unseren Produkten benötigen, arbeiten wir regional mit eigenen Mitarbeitern und Partnerfirmen zusammen. 

Dadurch ist ein deutschlandweiter Kundendienst mit fairen und angemessenen Preisen möglich. 

Zusätzlich steht Ihnen für die Druckerhöhungspumpen unserer Umkehrosmosen das Servicenetz der Firma Wilo mit über 50 Technikern in Deutschland in Falle eines Falles schnell und kompetent zur Verfügung. 

Als Ansprechpartner stehen wir Ihnen persönlich 24h am Tag, 365 Tage im Jahr unter der zentralen Hotline 07251 - 32 19 78 10 zur Verfügung.

Phoenix One+ - Wartungs- und Vollserviceverträge

Für die langfristige Aufrechterhaltung einer optimalen Anlagenfunktion bieten wir im Rahmen des Phoenix Sicherheitskonzeptes verschiedene Wartungs- oder Vollserviceverträge für die Systeme Phoenix One und Phoenix One+(Medizinprodukte Klasse IIb) an. Weiterhin haben wir einen Wartungsvertrag für unsere Phoenix Medienentnahmesysteme (Medizinprodukte Klasse I) im Programm.

Vollservicevertrag

Leistungsumfang:
  • Jährlich eine Wartung (bei Bedarf mit Reinigung der Umkehrosmosemodule)
  • 2-jährliche Sicherheitstechnische Kontrollen (STK)
  • Wöchentliches Anlagenmonitoring per Fernzugriff
  • Jährliches Monitoringprotokoll für die Qualitätssicherung
  • Notwendige Ersatzteile bei Reparaturen inklusive Umkehrosmosemembranen
  • Kosten für Anfahrt und Arbeitszeit bei Wartungen, STK und Serviceeinsätzen
Kosten pro Jahr: ab 3600,00 Euro pro Jahr* 


Wartungs- und Monitoringsvertrag

Leistungsumfang:
  • Jährlich eine Wartung (bei Bedarf mit Reinigung der Umkehrosmosemodule)
  • 2-jährliche Sicherheitstechnische Kontrollen (STK)
  • Wöchentliches Anlagenmonitoring per Fernzugriff
  • Jährliches Monitoringprotokoll für die Qualitätssicherung
  • Kosten für Anfahrt und Arbeitszeit bei Wartungen, STK und Serviceeinsätzen
Kosten pro Jahr: ab 1250,00 Euro pro Jahr*


Wartungsvertrag Medienversorgungssysteme

Leistungsumfang:
  • Jährlich eine Kontrolle und Reinigung der Medienversorgungssysteme
  • Austausch defekter Kupplungen, Nippel oder Anschlussteile
  • Kosten für Anfahrt und Arbeitszeit
Kosten pro Jahr: ab 79,00 Euro pro Platz und Jahr*


* Die Preise variieren je nach Ausstattung der Systeme. Weiterhin sind individuell Eigenleistungen möglich, die die Kosten für den Vertrag reduzieren. Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten der Vertragsgestaltung.

Phoenix Technische Schulungen

Unsere technischen Schulungen richten sich sowohl an Techniker als auch an Ärzte und Pflegekräfte mit technischem Background, die Ihr Wissen über die Wasseraufbereitung in der Dialyse und unsere Produkte erweitern möchten. Ziel ist die Vermittlung der funktionellen Grundlagen, denn nur wer ein System versteht kann dies auch gut betreuen.

Im MODUL 1 werden die Grundlagen der Wasseraufbereitung und die Funktionsweise der Systeme vermittelt. Ziel ist eine sichere Bedienung der Anlagen, einfache Einstellungen, Filterwechsel sowie ein Verstehen und Zuordnen verschiedener Anlagenzustände.

Im MODUL 2 wird speziell für Dialysetechniker das im Modul 1 erworbene Wissen vertieft, Fehleranalyse und Beseitigung sowie die Wartungs- und STK - Arbeiten trainiert. Bitte beachten, das Modul 2 baut auf dem Modul 1 auf.

Alle Schulungsziele, die detaillierten Schulungsinhalte sowie alle weiteren organisatorischen Details senden wir Ihnen gerne zu.

Schicken Sie uns eine E-Mail: info@nipropurewater.com mit Ihrem Wunschtermin, wir werden uns unverzüglich mit Ihnen in Verbindung setzen. 

MODUL 1 MODUL 2
07. - 08.10.2014 08. - 09.10.2014